Sprechende Hühner im Büro

Sprechende Hühner im Büro

08.04.2019

blog

Peter Gaymann: Typisch Büro. Die schönste Zeit des Tages …!
Belser, Stuttgart 2019, 64 Seiten, 18 Euro
ISBN 978-3763028290

 

Stimmt. Peter Gaymann kennt jeder. Der Wiedererkennungseffekt in Sekundenschnelle wird hervorgerufen durch seine populärsten Protagonisten: sprechende Hühner.

Kurze Rückbesinnung: Anfang der 80er-Jahre zeichnete der Künstler aus Freiburg, der seit einiger Zeit in Schäftlarn unweit des Starnberger Sees lebt, für die „Badische Zeitung“ einmal in der Woche „Gaymanns tierische Blätter“ – und die Hühner kamen beim lesenden Publikum mit Abstand am besten an. Fortan wollten auch die anderen Auftraggeber gerne Hühner haben.

In seinem neuesten Cartoon-Band verlegt Peter Gaymann sein Huhniversum ins Arbeitsleben – vorrangig ins Büro. Er zeichnet auf, was der zweitwichtigste Ort im Leben eines Menschen an Dialogen, Absonderlichkeiten und Nickligkeiten gebiert. Und da kommt so manches zusammen.

Gaymann läuft überall dort zu beachtlicher Form auf, wo es ihm gelingt, einer bekannten Ausgangssituation eine überraschende Pointe folgen zu lassen:
Fragt der Chef hinter dem riesigen Schreibtisch: „Was haben Sie denn für Gehaltsvorstellungen?“ Antwortet die Bewerberin: „Männliche!“

Dass die Existenz als Führungskraft heutzutage kein Ponyhof ist, lässt das Geplänkel zweier Kolleginnen – gleichsam durch die Hintertür – ahnen:
Sagt die eine: „Ich verliebe mich jeden Frühling in den Chef.“ Erwidert die Kollegin: „Ist ja auch jedes Jahr ein anderer.“

Die ganze Armseligkeit des modernen arbeitenden Menschen im 21. Jahrhundert spiegelt der Cartoon wider, in dem eine aktenkofferbewehrte (Nachwuchs?)-Fachkraft am Bahnhof in ihr Smartphone kräht:
„Ich brauch noch Infos! Wann fährt mein Zug, welches Gleis und wohin muss ich heute?“

Gaymanns künstlerischer Output hält nicht überall dieses Niveau – manches ist auch erwartbar:
Fragt der Referent, der das Thema innerbetriebliche Kommunikation abhandelt:
„Wie nennt man das, wenn ein Kollege nett zu ihnen (sic!) ist?“ Antwort aus dem Auditorium: „Nett-Working.“ Na ja. Heute schon gekalauert?

Gleichwohl: Kauf- und Schenkempfehlung!

 

Schon gelesen? Weitere Artikel aus der Kategorie „Bücher, Bücher, Bücher“: „Frauen sind noch immer zu bescheiden!“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien


Tags

****S 19 Stunden 35 Stunden 4-Sterne-Hotel 40plus 41 Stunden Abfindung Ältere Arbeitnehmer Aquitanien Arbeitslosengeld Arbeitsmarkt Arbeitsrecht Audi Aufhebungsvertrag ausländische Berufsabschlüsse Baden & Wellness Bayern Belser Bertelsmann Stiftung Berufsorientierung Berufstätige Betriebsräte Bewerben bewerben auf einer Jobmesse Bewerbung Bewerbungsgespräch Bewerbungsunterlagen Bitkom BMW Bundesagentur für Arbeit Burgund Business Camargue Cartoons CFO Coaching DAX Deutschland Dieter Schwarz Dr. Christoph Jurecka E-Mails Eden Books ERGO Group AG Erholung Fach- und Führungskräfte Fachkräftebedarf Fachkräftemangel Familie FC Bayern flexible Arbeitszeiten Foto im Lebenslauf Frankreich Frauen Geburtstage Glosse Glück Gosau Göttingen Hamburg Hausboot Heiko Stüber Homeoffice Hotel & Resort Dachsteinkönig Hotel FREIGEIST Hotel Füssen Hühner Ingenieure Institut der deutschen Wirtschaft Interview Interview Silvia Ziolkowski IT-Karrieren Janna Hagedorn Job job40plus Jobmesse Jobsuche Kandidaten Karriere Karriereberatung Kaufland Kündigung Coach Uphoff Kündigungsgrund Lebenslauf Lidl LinkedIn Marion Tscherwinski MDAX Munich Re netzwerken Online-Profile Ostallgäu Patente Personalverantwortliche Peter Gaymann Posteingang Qualifikation Ralph Kaste Ratgeber Recruitingevent reichster Deutscher Rembrandt Rijksmuseum Amsterdam Ausstellung Romantische Straße Sabine Hildebrandt-Woeckel Schattenseiten SDAX Sperrzeiten Sport & Wandern Städtetour Statistisches Bundesamt StepStone Gehaltsplaner Teilzeitbeschäftigte tredition Typisch Büro über 40 Unternehmen Verdienst Verkehrsschild Vermögen Vollzeitbeschäftigte Vorstand Vorstellungsgespräch Walter Feichtner weibliche Führungskräfte Wiedererkennungswert Wiederheirat Wissensträger Wochenarbeitszeit Work-Life-Balance Wortmann XING Zahl der Woche Zuwanderung