Erfolgstipp für Ihre Bewerbung: Das kompakte Kurzprofil

Erfolgstipp für Ihre Bewerbung: Das kompakte Kurzprofil

19.11.2018

Wenn Kandidaten mich bitten, ihren Lebenslauf zu überarbeiten, dann bietet sich oft dasselbe Bild. Der Lebenslauf  listet auf, wie lange jemand wo in welcher Position und dort mit was beschäftigt war. Eigentlich ähnelt er mehr einer besseren Stellenbeschreibung.

Erfolgreich ist man damit jedoch selten. Im Zeitalter des Internets steigt die Zahl der Wettbewerber um die interessanten Stellen oft auf mehrere Hundert. Da ist es angesagt, sich so zu präsentieren, dass man im Stapel der Konkurrenten ganz oben landet. Mit anderen Worten: Man muss sich positiv unterscheiden.

Aber wie geht das? Die Antwort ist ganz einfach: Vermitteln Sie dem nächsten potentiellen Arbeitgeber kompakt und sofort ersichtlich Ihre besonderen fachlichen und persönlichen Kernkompetenzen. Zeigen Sie Ihre bisherigen Erfolge auf und transportieren Sie damit indirekt den Nutzen, den Sie auf der nächsten Stelle entfalten werden. Anders ausgedrückt: Präsentieren Sie Ihre Schokoladenseite – und das kompakt auf der ersten Seite in einem Kurzprofil.

Erstellen Sie nur einen klassischen Lebenslauf, hinterlassen Sie keinen gebündelten Eindruck von Ihren fachlichen und persönlichen Kompetenzen. Sie provozieren eher das Risiko, dass der Leser selber herausfinden muss, was ihm diese Person zu bieten hat. Und dieser Leser macht sich möglicherweise ein Bild von Ihnen, was nicht Ihren Qualitäten entspricht.

Dabei haben Sie es in der Hand, welchen Eindruck jemand von Ihnen bekommen soll. Mit einem guten Kurzprofil erhöhen sie die Chance, in den kleinen Kreis der Kandidaten zu kommen, die zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Also – machen Sie sich Gedanken über Ihre Leistungen und formulieren Sie diese gebündelt zu Beginn Ihres Lebenslaufes unter der Überschrift: Kurzprofil oder Kompetenzprofil. Keine leichte Aufgabe, aber absolut lohnenswert.


Die Autorin Christina Kock, Jahrgang 1959, ist Mitglied im Beraternetzwerk von job40plus und gehört zu den führenden Karriere- und Outplacement-Beratern in Deutschland. Ihr Beratungangebot für Führungskräfte bei beruflichen Veränderungen reicht von systematischer Selbstreflektion aus Performance-Perspektive, Neupositionierung über Karriereentwicklung und Outplacement bis zur Königsklasse „Inverses Headhunting“. Ihre eigene Laufbahn hat sie bis auf die Vorstandsebene in der Finanzindustrie geführt. Das macht sie für ihre Kunden zu einer versierten Sparringspartnerin auf Augenhöhe. Sie weiß, was Menschen antreibt, erarbeitet methodisch die richtige Positionierung ihrer Kunden und entwickelt mit ihnen neue Perspektiven. 2011 gründete sie ihr Beratungsunternehmen
 DOM CONSULTING®.

Die Kolumne „Geschichten aus dem Alltag von Karriereprofis“ wird im Wechsel von verschiedenen Experten geschrieben. Die bisher erschienenen finden Sie hier.

Kategorien


Tags

****S 1 Prozent 19 Stunden 2 34 Banken 35 Stunden 4-Sterne-Hotel 40plus 41 Stunden 500. Todestag Abfindung Ältere Arbeitnehmer Aquitanien Arbeitslosengeld Arbeitsmarkt Arbeitsrecht Arbeitswelt Audi Aufhebungsvertrag ausländische Berufsabschlüsse Baden & Wellness Bayern Belser Bertelsmann Stiftung Berufsorientierung Berufstätige Betriebsräte Bewerben bewerben auf einer Jobmesse Bewerbung Bewerbungsgespräch Bewerbungsunterlagen Bitkom BMW Bundesagentur für Arbeit Burgund Business Camargue campomolinari Cartoons CFO Coach Coaching Corona-Krise Corona-Virus DAX Deutschland Dieter Schwarz digital Dr. Christoph Jurecka E-Mails Eden Books Einkommen ERGO Group AG Erholung Erwerbsleben Fach- und Führungskräfte Fachkräfte Fachkräftebedarf Fachkräftemangel Familie FC Bayern Ferdinand Wolfgang Neess flexible Arbeitszeiten Foto im Lebenslauf Frankreich Frauen Geburtstage Gehalt Gender Lifetime Earnings Gap Glosse Glück Gosau Göttingen Hamburg Hausboot Heiko Stüber Homeoffice Hotel & Resort Dachsteinkönig Hotel FREIGEIST Hotel Füssen Hühner Ingenieure Institut der deutschen Wirtschaft Interview Interview Silvia Ziolkowski IT IT-Karrieren ITK-Berufe Janna Hagedorn Job job40plus Jobmesse Jobsuche Jugendstil Kandidaten Karin Clemens Karriere Karriereberatung Katalog Katharina Lochner Kaufland Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung Kündigung Coach Uphoff Kündigungsgrund Landkreise Lebe statt zu funktionieren Lebenslauf Lidl LinkedIn Lydia Malin Männer Marion Tscherwinski MDAX mobiles Arbeiten Munich Re Museum Wiesbaden netzwerken Online-Profile Ostallgäu Paola Molinari Patente Personalverantwortliche Peter Gaymann Posteingang Psychologie Qualifikation Raffael Ralph Kaste Ratgeber Recruitingevent reichster Deutscher Reuters Romantische Straße Sabine Hildebrandt-Woeckel Schattenseiten SDAX Sperrzeiten Sport & Wandern Staatliche Museen zu Berlin Städtetour Statistisches Bundesamt Stefan Scheller Stellenanzeigen Stephan Kaiser StepStone StepStone Gehaltsplaner Teilzeitbeschäftigte Top Ten tredition Typisch Büro über 40 University of Applied Sciences Europe Unternehmen Verdienst Verkehrsschild Vermögen Vollzeitbeschäftigte Vorstand Vorstellungsgespräch Walter Feichtner weibliche Führungskräfte Wiedererkennungswert Wiederheirat Wirtschaft Wissensträger Wochenarbeitszeit Work-Life-Balance Wortmann XING Zahl der Woche Zuwanderung