Herausragende Jugendstil-Sammlung im Museum Wiesbaden

Herausragende Jugendstil-Sammlung im Museum Wiesbaden

28.06.2019

blog

Das Museum Wiesbaden – eines der fünf hessischen Landesmuseen – zeigt die größte Schenkung, die es je erhalten hat, als dauerhafte Präsentation auf 800 Quadratmeter Ausstellungsfläche im Südflügel des Museums. Die rund 570 Objekte des Mäzens Ferdinand Wolfgang Neess bilden einen Querschnitt durch alle Gattungen des Jugendstils und führen beispielhaft vor, in welcher Qualität und Stilhöhe die Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts auftrat. Seit der Erstpräsentation der Sammlung Neess am 29. Juni 2019 stellt das Museum diese herausragende Sammlung zum ersten Male als Ganzes einer breiten Öffentlichkeit aus und setzt damit die hessische Landeshauptstadt auf die Karte der europäischen Jugendstilstädte.

Mehr als 40 Jahre lang hatte der ehemalige Kunsthändler und Sammler Ferdinand Wolfgang Neess (verstorben am 26. Januar 2020) die Stücke – Möbel, Gemälde, Silber, Lampen, Keramik – aus dem 19. Jahrhundert zusammengetragen. Im März 2017 unterschrieb er die Schenkungsurkunde, mit der er die Sammlung dem Museum vermachte. Ihr Wert wird auf mindestens 41 Millionen Euro beziffert.

Wo? Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden

Foto: Museum Wiesbaden/Bernd Fickert

Lesen Sie einen weiteren Artikel aus der Rubrik „Kunst & Kultur“: Raffael goes Internet: Kunstgenuss in Corona-Zeiten

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien


Tags

****S 1 Prozent 19 Stunden 2 34 Banken 35 Stunden 4-Sterne-Hotel 40plus 41 Stunden 500. Todestag Abfindung Ältere Arbeitnehmer Aquitanien Arbeitslosengeld Arbeitsmarkt Arbeitsrecht Arbeitswelt Audi Aufhebungsvertrag ausländische Berufsabschlüsse Baden & Wellness Bayern Belser Bertelsmann Stiftung Berufsorientierung Berufstätige Betriebsräte Bewerben bewerben auf einer Jobmesse Bewerbung Bewerbungsgespräch Bewerbungsunterlagen Bitkom BMW Bundesagentur für Arbeit Burgund Business Camargue campomolinari Cartoons CFO Coach Coaching Corona-Krise Corona-Virus DAX Deutschland Dieter Schwarz digital Dr. Christoph Jurecka E-Mails Eden Books Einkommen ERGO Group AG Erholung Erwerbsleben Fach- und Führungskräfte Fachkräfte Fachkräftebedarf Fachkräftemangel Familie FC Bayern Ferdinand Wolfgang Neess flexible Arbeitszeiten Foto im Lebenslauf Frankreich Frauen Geburtstage Gehalt Gender Lifetime Earnings Gap Glosse Glück Gosau Göttingen Hamburg Hausboot Heiko Stüber Homeoffice Hotel & Resort Dachsteinkönig Hotel FREIGEIST Hotel Füssen Hühner Ingenieure Institut der deutschen Wirtschaft Interview Interview Silvia Ziolkowski IT IT-Karrieren ITK-Berufe Janna Hagedorn Job job40plus Jobmesse Jobsuche Jugendstil Kandidaten Karin Clemens Karriere Karriereberatung Katalog Katharina Lochner Kaufland Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung Kündigung Coach Uphoff Kündigungsgrund Landkreise Lebe statt zu funktionieren Lebenslauf Lidl LinkedIn Lydia Malin Männer Marion Tscherwinski MDAX mobiles Arbeiten Munich Re Museum Wiesbaden netzwerken Online-Profile Ostallgäu Paola Molinari Patente Personalverantwortliche Peter Gaymann Posteingang Psychologie Qualifikation Raffael Ralph Kaste Ratgeber Recruitingevent reichster Deutscher Reuters Romantische Straße Sabine Hildebrandt-Woeckel Schattenseiten SDAX Sperrzeiten Sport & Wandern Staatliche Museen zu Berlin Städtetour Statistisches Bundesamt Stefan Scheller Stellenanzeigen Stephan Kaiser StepStone StepStone Gehaltsplaner Teilzeitbeschäftigte Top Ten tredition Typisch Büro über 40 University of Applied Sciences Europe Unternehmen Verdienst Verkehrsschild Vermögen Vollzeitbeschäftigte Vorstand Vorstellungsgespräch Walter Feichtner weibliche Führungskräfte Wiedererkennungswert Wiederheirat Wirtschaft Wissensträger Wochenarbeitszeit Work-Life-Balance Wortmann XING Zahl der Woche Zuwanderung